Balkon anbauen: mit und ohne Überdachung

Ihre Immobilie hat keinen Balkon und Sie wünschen sich schon lange einen schönen Freisitz? Dann entscheiden Sie sich dafür, einen Balkon nachträglich anbauen zu lassen. Ein Anbaubalkon wertet Ihre Immobilie enorm auf. Der Fachbetrieb BALKONDIREKT hilft Ihnen, Ihren Traum vom schönen Freisitz zu verwirklichen.

Balkon anbauen: mit Überdachung bei jedem Wetter draußen

Sehen Sie sich die Varianten auf der Webseite Balkondirekt.de an. Dort finden Sie viele Möglichkeiten, wie man einen Balkon anbauen kann. Die Varianten mit Überdachung ermöglichen es Ihnen, die Balkonsaison optimal zu verlängern. Auch ein Vorstellbalkon ist eine Möglichkeit. Sie können diesen Balkon anbauen lassen an älteren Häusern. Der Vorstellbalkon ist selbsttragend und völlig unabhängig von der Gebäude-Statik Ihrer Immobilie. Ein Anbaubalkon ist ein nachträglicher Balkonbau mit Stützen.

Balkon anbauen

Balkon anbauen und dem Haustyp anpassen

Wenn Sie einen Balkon anbauen lassen, wählen Sie die Profis: Der Anbieter BALKONDIREKT verfügt über eine langjährige Erfahrung und wird Ihren Balkon anbauen mit dem nötigen Know-how. Sie werten Ihr Haus auf, wenn Sie einen Balkon anbauen lassen und schaffen einen schönen freien Platz an der frischen Luft. Die Varianten auf der Webseite Balkondirekt.de zeigen Ihnen, welcher Anbau für Ihr Haus der Beste ist. Dadurch, dass bauliche Maßnahmen unternommen werden müssen, ist es ratsam, dass Sie den Fachbetrieb kontaktieren. Je nachdem, welchen Haustyp Sie haben, sollte der Balkonanbau optimal passen. Wenn Sie in einem Mehrfamilienhaus einen Balkon anbauen lassen, dann ist die Wohnung mit Balkon künftig gleich viel besser zu vermieten. Am einfachsten ist die Lösung eines Vorstellbalkons, denn hier kann man mit den Stützen schnell einen Balkon errichten. Lassen Sie sich zu dieser Variante gerne beraten.

Was genau ist ein Anbaubalkon?

Vielleicht fragen Sie sich, was genau ein Anbaubalkon eigentlich ist. Es ist eine optimale Möglichkeit, nachträglich bei Ihrer Immobilie in den Genuss eines Balkons zu kommen. Er wird auch Tragarmbalkon genannt und ist ein teilselbsttragender Vorstellbalkon. Die Bodenplatte wird bei dieser Variante auf zwei Stützen gestellt. Zum Haus hin ist dann die Balkonplatte in der Geschossdecke (mit Wandankern) optimal befestigt. Der Fachmann BALKONDIREKT spricht bei einer solchen Variante von einer horizontalen Aussteifung. Genau hier liegt der Unterschied zu einem Kragarmbalkon. Der Vorstellbalkon hingegen steht auf vier Stützen und ist nur leicht mit der Fassade verankert. Damit lassen sich sogar Altbauten optimal erweitern.

Wann ist der optimale Zeitpunkt, einen Balkon anbauen zu lassen?

Es ist ratsam, dass Sie Ihren Balkon anbauen lassen, wenn die Heizperiode vorbei ist. Ein weiterer Tipp, den Ihnen der Fachbetrieb BALKONDIREKT gibt, ist es, dass Sie den Bau eines Balkons gleich mit einer Wärmedämmung verbinden. So kann BALKONDIREKT diese Arbeiten kombinieren und den Balkon anbauen und gleichzeitig eventuelle Wärmedämmungsmaßnahmen durchführen. Die nötigen Anschlüsse und die Bauarbeiten werden so optimal miteinander abgestimmt. Somit verringert sich die Gesamtarbeitszeit. Sie sparen dadurch Kosten. Außerhalb der Heizperiode müssen Sie zudem nicht damit rechnen, dass Ihre Wohnung stark auskühlt. Sie nehmen Kontakt mit der Firma BALKONDIREKT auf und diese kümmert sich auch um Ihre Baugenehmigung. Bei der zuständigen Baubehörde können Sie sich vorab informieren. Jedoch unterstützt Sie das Team von Balkondirekt.de ebenfalls gerne im Bereich der Baugenehmigung.

Wie groß wünschen Sie sich Ihren Balkon?

Auch die Frage, wie groß Ihr neuer Balkon sein soll, bestimmt, wie der Bau abläuft. Das Profi-Team von BALKONDIREKT rät Ihnen auf jeden Fall, dass Ihr Balkon mindestens 4 Quadratmeter hat. Einen Balkon anbauen mit der verbundenen Modernisierung lohnt sich erst ab dieser Quadratmeterzahl. Viel mehr Spielraum haben Sie jedoch, wenn Sie sich für 6 bis 10 Quadratmeter entscheiden. Die Standard-Tiefe Ihres Balkons ist 1,5 Meter, aber auch hier können Sie mit mehr auch mehr erzielen. Rechnen Sie jedoch auch die zusätzliche Dämmung ein und kalkulieren Sie zusammen mit dem Fachbetrieb BALKONDIREKT hier genau.